http://jds-vienna.at

Austrian Beauties

DS 19 Usine 1962 

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/jds1.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Im Geburtsjahr dieses DS-Cabrios wurden 212 so genannte Usine- Cabrios gebaut, von denen eines an einen Kunden in Ligist in der Steiermark ausgeliefert wurde. Dieses DS-Cabrio war ursprünglich in der Farbe „Gris impérial“, wurde aber später weiß überlackiert, die Ledersitze verblieben im Originalfarbton. Der Erstbesitzer bestellte 1969 wieder ein DS-Cabriolet, auch dieses ist noch erhalten und wurde schon vor langer Zeit von einem Grazer DS-Freund gekauft und vor kurzen restauriert. Von den 15 in Österreich angemeldeten DS-Cabriolets sind lediglich 4 hier erstangemeldet worden, während die restlichen im Verlauf der letzten Jahre von Sammlern importiert, einzeltypisiert und angemeldet wurden. 5 weitere DS-Cabriolets waren in Österreich bekannt, sie wurden zum Teil exportiert, zum Teil endeten sie leider am Schrottplatz...

 

DS 19 Usine 1964

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/ds%20usine%201964.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Die im Oktober 64 bei der DS 19 Limousine vorgestellte Pallas-Version, die sich durch noch mehr Zierrat und zu den Sitzen farblich angepasste Teppichen auszeichnet, wurde auch bei den Cabrio Modellen übernommen. Ein Citroen DS Sammler der frühesten Stunde konnte dieses Usine (Werkscabrio Usine = Werk) Anfang der 80er Jahre aus dem Beneluxraum nach Österreich importieren. Er baute das Hydrauliksystem von der ursprünglichen roten LHS 2 Flüssigkeit auf die spätere grüne LHM Flüssigkeit um. Nach 10 Jahren verkaufte er das Auto an den jetzigen Besitzer, welcher dieses schöne Modell jeden Sommer im Wiener Raum zur Freude der Passanten bewegt. Dieses Fahrzeug hat ein sehr schönes originales Jaeger Armaturenbrett mit Rundinstrumenten, welches als Zubehör bei Händlern wie Vergaser Kiss bestellt und eingebaut wurde.

 

DS 21 Usine 1965

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/usine1965.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Dieses schöne Exemplar ist vor Jahren aus Deutschland in die Steiermark geholt worden und wird regelmäßig von einer lieben DS Kollegin gefahren. Das Fahrzeug wurde schon vor dem Import auf grüne Flüssigkeit umgebaut und befindet sich in einem sehr guten Zustand, der schon so manchen DS Liebhaber ins schwärmen brachte.

 

DS 21 Usine 1966

Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/ds1966klein.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Dieses Cabrio stammt ursprünglich aus dem Französischen Adelshaus Romee d' Harembure vom Schloss Artstetten. Das Fahrzeug war in sehr schlechten Zustand und wurde von einem Citroen Sammler aus Zwettl in liebevoller Kleinarbeit  in den jetzigen Zustand gebracht. Die Usine wurden mit Einzelscheinwerfer, welche bis 1967 verwendet wurden, ausgeliefert, wurde aber im Laufe seiner Restauration auf die Letzte Front  mit den Doppelscheinwerfern unter Glas umgebaut.

 

DS 21 Usine 1966

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/dsenzousine.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.
Dieses Cabriolet wurde als DS 21 Cabriolet mit einem Vergasermotor und der Einzelscheinwerfer-Front, die von 1963 bis 1967 gebaut wurde, in Frankreich ausgeliefert.1990 wurde das Fahrzeug in Südfrankreich auf den ab 1969 erhältlichen 21er Einspritzmotor umgebaut. Im Zuge dessen wurden auch die vorderen Kotflügel, die Stoßstange und das Armaturenbrett der letzten Modellreihe angepasst. Ein Clubkollege konnte dieses Cabriolet vor einigen Jahren bei einem Citroen DS Händler in Frankreich in mäßigem Zustand erstehen. Mit sehr viel Liebe zum Detail wurde diese DS in den jetzigen Zustand gebracht und bereichert die Sammlung unseres Freundes aus Bozen. Solche Umbauten bei Technik oder Karosserie waren durchaus üblich und wurden teilweise direkt beim Hersteller der Cabriolets „Henri Chapron“ in der Rue Aristide Briand 114-116 / Paris durchgeführt.

 
DS 21 Usine 1967

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/tomds1967.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Beim „Carrossier“ Henri Chapron  wurden im Jahr 1967 für die Firma Citroen insgesamt 91 Stück Werks-Cabriolet gebaut. Die Cabrio Kunden hatten damals eine Auswahl von 78 Farbkombinationen aus 13 Lackierungen und 11 Ledertönen. Ab dem Produktionsbeginn im Jahr 1960 wurden bis zur frühen Produktionseinstellung 1971 im Hause Chapron 1.325 Usine Cabriolet in Handarbeit hergestellt. Dieses schöne Fahrzeug wurde vor 15 Jahren von einem Salzburger DS Liebhaber aus Südfrankreich nach Österreich importiert und wird seitdem bei schönem Wetter im Alltag gefahren. Heutzutage sind solche Fahrzeuge kaum noch zu finden, daher werden von einigen Spezialisten Limousinen originalgetreu nach Kundenwünschen auf Cabrios umgebaut. Derzeit gibt es in Österreich eine solche Replik welche in Frankreich gebaut wurden.

 

DS 21 Usine 1968

Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/1968.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Diese DS 21er Usine kam Ende der 90er aus Deutschland nach Österreich, der damalige Besitzer war Arzt und verkaufte diese wunderschöne rote Göttin an einen Berufskollegen in Wien. Die Kombination, roter Lack mit schwarzen Leder würde sehr oft von den Kunden bestellt und wie man sieht steht die Farbkombination dem Cabriolet sehr gut. Das Fahrzeug wurde auf alte Front mit Einzelscheinwerfern zurückgebaut. Bei den DS Cabrios zählen die Jahrgänge 1967 & 1968 zu den gesuchtesten, was sich auch im Preis niederschlägt.

 

DS 21 Usine 1969

Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/ds1969.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Die Erstzulassung auf Dr. Albert Enajat erfolgte 1969 in Ligist, bis 1980 blieb das Cabrio im Erstbesitz, danach erstand ein Clubkollege der frühesten Stunde und Citroen Händler aus Graz das seltene Stück. Die 1. Restaurierung dauerte bis 1983, 17 Jahre später wurde die Usine noch einmal restauriert, besser als beim 1.Mal. Der Besitzer schwebt mit der frisch gemachten Diva so oft es seine Zeit erlaubt durch Graz und Umgebung.

 

DS 21IE Usine 1971

 Die Grafik "http://web572.webbox666.server-home.org/images/CabrioBilder/ds%20cabrio1971klein.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.
Dieses wunderschöne Cabriolet ist das zweite DS Cabrio aus dem Französischen Adelshaus Romee d' Harembure vom Schloss Artstetten in Niederösterreich. Es wechselte gegen 1989 nach langen Verhandlungen aus dem Adelshaus in den Besitz eines DS Fahrer und Sammler. Diese Modell ist mit dem ab 1969 erhältlichen 21er Einspritzer Motor mit Bosch D-Jetronic ausgestattet. 1971 im letzten Produktionsjahr des DS Cabrios wurden nur noch 19 Stück von Citroen ausgeliefert. Ganz selten kann man diese Erlenkönigin auf Heimatlichen Strassen entdecken.

 
DS 21IE Usine 1972

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 2003 in Österreich registrierte Cabriolet, ist eine nach offizieller Einstellung seitens Citroen bei Chapron direkt in Auftrag gegebene 21er IE. Bei dieser Usine handelt es sich um das erste nach dieser Produktionseinstellung gebaute Cabriolet. Zugelassen wurde das Auto am 07.01.1972 . Es unterscheidet sich (obwohl Usine) in Kleinigkeiten von den offiziell ausgelieferten: nur eine Wagenheberaufnahme, kurze hintere Stoßstange, Limousinen-Rücklichter, Chapron-Einstiegsleisten und „Henri Chapron“ Schriftzug auf den vorderen Kotflügeln. Das Auto war bis zum Sommer 2002 in Deutschland angemeldet und wurde damals von einem Clubmitglied nach Österreich importiert und einzelgenehmigt. Aufgrund der Erstanmeldung ausserhalb Frankreichs dürfte das Auto bei den inoffiziellen Zählungen nie berücksichtigt worden sein, obwohl es ist im Chapron Register gelistet ist. Nach offizieller Einstellung entstanden wie erwähnt bei Chapron noch sechs oder sieben privat in Auftrag gegebene „Usines“.

 

DS 21IE Usine 1971

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses 1970 gebaute DS 21 IE Cabrio wurde in Holland, von dem bekannten DS Cabrio Restaurator Bart Kocken neu lackiert und kam danach über einen deutschen Händler, 2007 in österreichische Sammlerhände. Abgesehen von dem herrlichen Erhaltungs-Zustand  ist das besondere an diesem Fahrzeug ein elektro-hydraulische Verdeck, welches bei Chapron auf Wunsch nachträglich eingebaut wurden. Dieselbe Verdecktechnik findet man bei den Sonderkarosserien von Chapron, Palm Beach und Le Caddy.

 

DS 21 Usine 1969

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da 1969 nur 47 Cabrios bei Citroen ausgeliefert wurden, zählt der Jahrgang zu den Gesuchtesten Modellen. Im Produktionszeitraum 68-69 wurde ein Armaturenbrett verbaut welches eckige Druckknöpfe hatte,  aber noch die schöne geschwungene Form und Bandtacho des Vorgänger Modells. Das letzte Armaturenbrett mit den Rundinstrumenten wurde gleich wie bei der Limousine ab September 1969 verbaut. Dieses 21er Cabrio im Metallic Farbton „Gris Nacre“, kam aus einer Bonhams Versteigerung 2008 nach Österreich.

 

 DS 21 Usine 1966

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aus Italien importierte DS 21 Cabrio, welches nach dem Wechsel von LHS auf LHM Hydraulikflüssigkeit im Herbst 1966 gebaut wurde, hat noch das sehr seltene blaue Originalleder. Bei den Cabrios gab es 11 verschiedene Ledervarianten, wovon blau sehr selten ausgeliefert wurde. Der hier verwendete Farbton nannte sich Turquoise, welcher nur mit den Lackierungen in bleu antarctique, bleu creuscule, bleu royal und blanc carrare ausgeliefert wurde.